Über

Hallo und herzlich willkommen zum "Natural Girl" Blog. 

Das hier ist ein Blog für alle Mädchen da draußen und befsst sich mit allen Mädchenthemen die man sich denken kann.

1. Beauty: Hier schreibe ich jeden Monat neue Artikel zu den neusten Beauty-Trends und über zur Saison passendem Make-up und Styling. Viel Spaß beim lesen und ausprobieren.  

+++in Arbeit+++hier folgen in Kürze weitere Erklärungen+++in Arbeit+++hier fo

Alter: 15
aus: Ӻ Schleswig-Holstein
 


Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
Hab ich mir auch schon (zu) viele Gedanken gemacht.

Wenn ich mal groß bin...:
Will ich die Welt ein bisschen besser machen.

In der Woche...:
Gehe ich zur Schule, habe meine Hobbies und treffe mich mit meinen Freunden.

Ich wünsche mir...:
Das jeder das beste aus sich und seinem Leben macht und das alle Menschen zusammenhalten und die Erde retten.

Ich glaube...:
Dass auch kleine Dinge Großes bewirken können.

Ich liebe...:
Meine Familie, meine Freunde, die Erde & das Leben.

Lieblingszitat::
Wer heute jung ist, wird 2084 erleben - es liegt an uns in welchem Klima.



Werbung




Blog

Sandalen - Wie trägt man eigentlich Espandrilles?

Leicht, luftdurchlässig und trotzdem robust genug, um ausgedehnte Spaziergänge oder Shoppingtouren zu überstehen: Espandrilles sind die ultimativen Sommerbegleier. Die Strohschuhe mit den spanischen Wurzeln würden diese Saison endgültig zum Trend, nachdem sogar High-Fashion-Labels wie Valentino oder Gucci sie in ihre Kollektionen aufnahmen. Aber wie kombiniert man sie am besten? Wie wäre es mit einem Jumpsuit, wenig Schmuck, lockeren Haaren und leichtem, sommerlichen Make-up? So einen Jumpsuit bekommt man in sommerlichem blau schon für nicht mal 30€ und ein oder zwei passende Armbänder finden sich auch. (Passende Haare und Make-up findet ihr im Artikel "Sommerliche Beauty-Hits") Auf jeden Fall sind Espandrilles einfach locker zu kombinieren und es findet sich garantiert für jeden das passende Modell.

30.8.16 09:31, kommentieren

Streberin und Hausaufgaben vergessen

...und ganz neben bei bessere Noten - nein das wird kein Artikel über Nachhilfe oder ein Lehrbuch: Es geht um einen simplen Trick auf dem Zeitmanagement: Wenn du schonmal anwesend sein musst (Schulpflicht!!!), dann kannst du im Unterricht auch mitmachen. Bringt mehr Spaß, weil du dich nicht unnötig langweilst, und ist überaus effizient, weil du den Großteil seiner Aufgaben danach mit links erledigen kannst (wenn du sie nicht sowieso gleich machst). Außerdem mögen Lehrer engagierte Schüler, fragen sie seltener ab und kontrollieren noch seltener deren Hausaufgaben...

29.12.15 21:14, kommentieren